Rund um den Globus wird Fußball gespielt und auch wenn in einzelnen Regionen andere Sportarten vielleicht noch etwas populärer sind, gibt es kein Land, in dem das runde Leder, das heute vielmehr eine Kunststoffkugel ist, keine Beachtung erfährt.

Stattdessen haben fast alle Länder ihre eigenen Ligen und Wettbewerbe, die sich zumindest vor Ort großer Beliebtheit erfreuen, wenngleich die internationale Bedeutung im Vergleich zu den ganz großen Fußball Ligen Europa und den internationalen Wettbewerben wie allen voran der Champions League oftmals eher gering ist. Letztlich haben aber alle Fußball-Ligen auch über das eigene Land hinaus Einfluss, erfolgt die Qualifikation für Champions League und Co. doch über das Abschneiden in der heimischen Liga.

Welche Ligen welche Europapokalteilnehmer stellen, hängt wiederum von einem internationalen Fußball Ligen Vergleich ab. Als solche Fußball Ligen Weltrangliste kann man die Fünfjahreswertung der UEFA bezeichnen. Im Folgenden wollen wir dieses System genauer erläutern und auch die allgemeine Frage „Welche Fußball Ligen gibt es“ hoffentlich zur allgemeinen Zufriedenheit beantworten.

Fußball Ligen

Ligen und Wettbewerbe in Europa

55 Nationen gehören dem europäischen Kontinentalverband UEFA an und alle dieser Länder verfügen über eigene Wettbewerbe. Außer in Liechtenstein, dessen Mannschaften in den Ligabetrieb der benachbarten Schweiz eingegliedert sind, aber zumindest einen separaten Pokal-Wettbewerb austragen, wird in jedem Land auch ein Meister gekürt.

Die Fußball Ligen Europa unterscheiden sich dabei in mehrerlei Hinsicht. Etwa nach der Größe, dem Modus und natürlich auch der Qualität. Als beste Fußball Ligen Europa werden in der Regel die englische Premier League, die spanische La Liga, die deutsche Bundesliga und die italienische Serie A genannt, wobei in jüngerer Vergangenheit immer öfter auch die französische Ligue 1 in diesen Kreis aufgenommen wird. Als beste europäische Fußball Ligen eint die genannten Ligen die hohe Qualität, doch hinsichtlich der Teilnehmerzahl gibt es Unterschiede. Während in England, Spanien, Italien und Frankreich mit 20 Mannschaften gespielt wird, sind in Deutschland nur 18 Teams erstklassig. Andre Fußball Ligen Europa umfassen indes noch weniger Teams. Beispielsweise wird in der österreichischen Bundesliga mit nur zwölf Mannschaften gespielt und in der Super League der Schweiz gehen lediglich zehn Vereine an den Start.

Die Premier League, die Bundesliga, die Serie A, die La Liga und die Ligue 1, die als beste europäische Fußball Ligen gelten, werden komplett in Hin- und Rückrunde über 34 bzw. 38 Spieltage ausgetragen. In anderen Ländern wie in Österreich oder Belgien erfolgt nach einem Teil der Saison eine Spaltung in einer Meister- und Abstiegsrunde. Auf diese Weise soll die Spannung erhöht werden, was oft auch gelingt. Mancherorts finden auch Play-offs etwa um internationale Plätze oder um den Aufstieg statt, letzteres unter anderem in Italien und in England, wo diese Partien überaus populär sind. Vergleichbar damit ist die Relegation zwischen erster und zweiter Liga, die es etwa in Deutschland und Frankreich gibt.

Die besten Ligen in Europa und ihre Top-Teams

Als beste europäische Fußball Ligen werden gemeinhin die Premier League, die Bundesliga, die Serie A, die La Liga und die Ligue 1 bezeichnet, auf die wir nachfolgend etwas genauer eingehen und vor allem die jeweils dominanten Vereine nennen wollen. Wir haben diesen Kreis aber um sechs zusätzliche Ligen erweitert, in denen ebenfalls guter Fußball gespielt wird und die einige namhafte Klubs beheimaten.

Englische Premier League

Die Premier League wird gemeinhin als beste Fußball Liga der Welt bezeichnet und das natürlich nicht ohne Grund. Dank der höchsten TV- und Vermarktungseinnahmen sowie vieler reicher Investoren ist in England so viel Geld im Umlauf wie nirgendwo sonst. So liefern sich regelmäßig gleich mehrere Teams mit absoluter Spitzenqualität ein spannendes Rennen um die Meisterschaft. Manchester United und der FC Liverpool sind historisch zwar die erfolgreichsten Vereine, doch in jüngerer Vergangenheit haben sich Manchester City und der FC Chelsea ebenfalls als stetige Titelkandidaten etabliert. Der FC Arsenal, Tottenham Hotspur oder der FC Everton haben auch hohe Ansprüche, konnten diese zuletzt aber nur bedingt erfüllen.

Italienische Serie A

Die Serie A war in den 90er-Jahren unbestritten die beste Fußball Liga der Welt, hat diesen Status aber nicht dauerhaft halten können. Unter den besten Fußball Ligen Europa macht die Serie A derzeit aber die spannendste Entwicklung. Stand der italienische Fußball einst in dem zweifelhaften Ruf, fast ausschließlich defensiv ausgerichtet zu sein, fallen heute in Italien mehr Tore als in den anderen Fußball Ligen Europa, die zur Elite gehören. Namen wie Juventus Turin, Inter Mailand, AC Mailand, SSC Neapel, AS Rom, Lazio Rom oder auch Sampdoria Genua und AC Florenz stehen dabei noch immer für den Glanz alter Tage. Ein aufblühendes Atalanta Bergamo zeigt derweil, dass auch vermeintlich kleinere Klubs in Italien Großes erreichen können.

Spanische La Liga

Gemessen an den internationalen Titel seit der Jahrtausendwende kommt man nicht umhin, die La Liga ganz am Anfang zu nennen, wenn es um beste europäische Fußball Ligen geht. Vor allem der FC Barcelona und Real Madrid stehen für spanische Fußballkunst, aber auch Atletico Madrid, der FC Sevilla und der FC Villarreal holten in den letzten Jahren internationale Trophäen. Zudem verfügen auch Vereine wie der FC Valencia, Athletic Bilbao oder Betis Sevilla über große Tradition.

Deutsche Bundesliga

Unter den großen Fußball Ligen Europa ist die Bundesliga in jüngerer Vergangenheit leider zu den einseitigsten geworden. Denn der FC Bayern München dominiert das Geschehen seit Jahren beinahe nach Belieben, während ambitionierte Konkurrenten wie Borussia Dortmund oder RB Leipzig im Titelrennen meist eher früher als später die Segel streichen müssen. Dass große Traditionsvereine und Publikumsmagneten wie der Hamburger SV, der FC Schalke 04, Werder Bremen, der 1. FC Nürnberg und zeitweise auch der VfB Stuttgart oder der 1. FC Köln nur zweitklassig waren, war auch nicht optimal für die Attraktivität der Bundesliga.

Französische Ligue 1

Die Ligue 1 hat in den letzten Jahren nicht zuletzt von Paris St. Germain profitiert, das mit der Unterstützung der katarischen Investoren Stars wie Neymar und natürlich Lionel Messi nach Frankreich holen konnte. Dennoch wurden in den vergangenen Jahren auch kleinere Klubs wie der Lille OSC oder die AS Monaco zwischendurch Meister, was für ein hohes Maß an Spannung sorgt. Zudem sind mit Olympique Marseille, Olympique Lyon oder OGC Nizza weitere Vereine mit großen Namen und viel Potential vertreten.

Portugiesische Bwin Liga

In Portugal liefern sich regelmäßig zwei, zuweilen auch alle drei Vereine des Spitzentrios bestehend aus dem FC Porto, Benfica Lissabon und Sporting Lissabon ein meist spannendes Meisterschaftsrennen. Die portugiesische Liga ist zudem ein exzellenter Zulieferer für die ganz großen Ligen, können sich zukünftige Stars doch in eher beschaulicherem Umfeld und mit schwächeren Gegnern optimal entwickeln.

Niederländische Eredivisie

Obwohl kleinere Klubs wie AZ Alkmaar oder Twente Enschede die Phalanx der großen Drei im neuen Jahrtausend schon durchbrechen konnten, dominieren Ajax Amsterdam, die PSV Eindhoven und Feyenoord Rotterdam das Geschehen in den Niederlanden doch deutlich. Die Eredivisie ist dabei nicht nur ein schier unerschöpfliches Reservoir für Top-Talente, sondern steht auch für Offensivfußball und jede Menge Tore.

Belgische Jupiler League

Die Jupiler League profitiert ebenso wie die belgische Nationalmannschaft davon, dass in einem eigentlich eher kleinen Land seit Jahren überragende Nachwuchsarbeit geleistet wird. Auf einem insgesamt überschaubaren Niveau fällt es gerade den großen Vereinen wie dem Club Brügge, dem RSC Anderlecht, Standard Lüttich oder dem KRC Genk relativ leicht, Talenten eine Chance zu geben.

Türkische Süper Lig

Trabzonspor, Istanbul Basaksehir FK oder auch schon Bursaspor konnten die Dominanz der großen drei Istanbuler Vereine zwar schon durchbrechen, doch in der Regel dreht sich im türkischen Fußball das meiste um Galatasaray, Fenerbahce und Besiktas – die allerdings Jahr für Jahr auch erkennen müssen, dass international die Trauben dann doch noch einmal höher hängen.

Russische Premier Liga

In der russischen Premier League ist nicht wenig Geld im Umlauf, was dazu führt, dass nur wenige russische Spieler den Sprung ins Ausland wagen. Gleichzeitig kommen von wenigen Ausnahmen abgesehen nur wenig ausländische Top-Spieler ins Land, sodass mit Zenit St. Petersburg der dominierende Verein der letzten Jahre in der Champions League ebenso wenig konkurrenzfähig ist wie die großen Klubs aus Moskau wie Spartak, Dynamo und Lokomotive.

Online Fußball Wetten

Bonus bis zu 300€
4.6
Regelmässige Aktionen
20 Sportarten
App erhältlich
Willkommensbonus bis zu 100€!
3.5
Gute Wettmöglichkeiten
Guter Kundenservice
Neukundenbonus
Exklusive Freebet von 5 €
4.0
30 Sportarten
E-Sport-Wetten
Wöchentlicher Cashback
3 x 100% 20 € Gratiswette
4.5
Vertrauenswürdige Sportwetten
Auszahlungsoption
Live-Streaming
Wette gewinnen oder bis zu 100€ FreeBet zurück!
4.7
Riesiges Wettangebot
Verfügbar in 23 Sprachen
Große Auswahl an Zahlungsmethoden
Willkommensbonus bis zu 1500€!
3.8
Lukrativer Willkommensbonus
Großes Angebot
Große Cashback-Summen bei großen Einsätzen
Willkommensbonus bis zu 100€!
4.0
Vielfältiges Wettangebot
Guter Bonus
60 verschiedene Märkte
Willkommensbonus bis zu 100€!
4.1
Guter Bonus
Web-App
Gutes Wettangebot
Willkommensbonus bis zu 200€!
4.0
Guter Willkommensbonus
Gute Quoten
Live Chat
Willkommensbonus bis zu 100€!
3.7
20 verschiedene Sportarten
Gute Bezahlmöglichkeiten
Guter Bonus

Kleinere Ligen in Europa

Nicht explizit erwähnt haben wir weitere Fußball Ligen Europa, in denen aber dennoch großer Sport stattfindet und in denen durchaus auch Mannschaften zu finden sind, die international für Furore sorgen können. Red Bull Salzburg aus der österreichischen Bundesliga, der FC Basel und die Young Boys Bern aus der Schweiz sowie Slavia Prag aus Tschechien ließen allesamt erst in den letzten Jahren international aufhorchen.

Insgesamt haben diese Europäische Fußball Ligen aber nicht das Niveau wie die Meisterschaften in den zuvor etwas genauer vorgestellten Wettbewerben. Nichtsdestotrotz kann es sich lohnen, die eine oder andere Liga genauer zu verfolgen, stößt man auf diese Weise doch vielleicht schon früher auf Talente, die dann mit etwas Abstand auch in England, Spanien oder Deutschland für Furore sorgen.

Infos rund um die Europäische Sportpolitik erhaltet ihr hier.

Die Fünfjahreswertung als Ligen-Rangliste

Eine Fußball Ligen Weltrangliste im klassischen Sinne gibt es zwar nicht, doch die Fußball Ligen Europa lassen sich bestens mittels der Fünfjahreswertung der UEFA vergleichen.

Die Fünfjahreswertung ist ein Ranking aller 55 Länder, die der UEFA angeschlossen sind und deren Vertreter in den Europapokalwettbewerben – bis zur Saison 2020/21 Champions League und Europa League sowie ab 2021/22 zusätzlich Conference League – Punkte für ihr Land sammeln. Punkte gibt es für jeden Sieg und auch jedes Unentschieden in den Europapokalwettbewerben. Hinzu kommen Bonuspunkte für das Erreichen einzelner Runden. Diese Punkte werden zusammengezählt und durch die Anzahl der Teams geteilt, die zu Saisonbeginn in den internationalen Wettbewerben gestartet sind.

Berücksichtigt in der Fünfjahreswertung werden immer die zurückliegenden fünf Jahre. Während die laufende Saison neu hinzukommt und für die Startplätze der übernächsten Europapokalsaison mitentscheidend ist, fällt die jeweils älteste Spielzeit aus der Wertung.

Je weiter oben eine Nation in der Fünfjahreswertung steht, umso mehr und umso bessere Europapokalstartplätze werden ihr zuteil. Die vier besten Nationen starten so jeweils mit vier Teams direkt in der Gruppenphase der Champions League, zwei Vereinen in der Europa League und einem Vertreter in der Conference League. Die am schlechtesten platzierten Nationen dürfen unterdessen nur drei Teams nach Europa entsenden, die zudem schon in den ersten Qualifikationsrunden einsteigen müssen. Den stärkeren Nationen bleiben Qualifikations- und Play-off-Spiele zwar auch nicht durchweg erspart, doch für die jeweiligen Vertreter geht es erst in den späteren Runden los.

Die besten Fußball-Ligen und Wettbewerbe außerhalb von Europa

Wir haben uns bisher weitgehend auf europäische Fußball Ligen konzentriert. Die Frage, “welche Fußball Ligen gibt es?“ kann aber nur mit dem Fußball in Europa natürlich nicht ansatzweise als beantwortet gelten.

Vielmehr wird auch auf allen anderen Erdteilen Fußball gespielt und das durchaus gut. Wegen der europäischen Finanzkraft drängt es aber die meisten Akteure, die in Asien, Amerika oder Afrika herausragen, früher oder später nach Europa.

Dennoch gibt es auch andernorts Ligen mit hoher Qualität. Zuvorderst zu nennen sind natürlich die Ligen in Brasilien und Argentinien, für die exemplarisch Großklubs wie Flamengo Rio de Janeiro, Gremio Porto Alegre und der FC Santos sowie die Boca Juniors und River Plate, beide aus Buenos Aires, stehen.

Die US-amerikanische Major League Soccer (MLS) macht in jüngerer Vergangenheit eine interessante Entwicklung durch, während in Mexiko oder Kolumbien schon länger auf gutem Niveau gespielt wird. Auch im Norden Afrikas, konkret in Tunesien oder Ägypten, verfügen die Ligen über Qualität, ebenso in Japan und in Südkorea, wohingegen die Versuche in China und Indien Spitzenligen zu etablieren, bisher keinen durchschlagenden Erfolg hatten.

FAQ

Welche Fußball Ligen gibt es?

Fast jedes Land auf der Welt unterhält eigene Fußball-Ligen, die nach Stärke gestaffelt sind. Damit ist jeweils auch eine Top-Liga vorhanden, wobei sich deren Stärke im internationalen Fußball Ligen Vergleich deutlich voneinander unterscheiden kann. Es gibt also sowohl innerhalb eines Landes als auch länderübergreifend qualitative Abstufungen, die auf verschiedene Art und Weise geregelt sind: national mit Auf- und Abstieg und international auf die Weise, dass nur die besten Vertreter in Europapokalwettbewerben starten dürfen. Und je nach Stärke einer nationalen Liga sind es mehr oder weniger internationale Starter.

Was ist die beste Fußball Liga der Welt?

Die Top Fußball Ligen Europa beanspruchen natürlich alle für sich, die beste zu sein. Als beste Fußball Ligen Europa gelten die englische Premier League, die spanische La Liga, die deutsche Bundesliga, die italienische Serie A und die französische Ligue 1. Dabei herrscht weitgehend Konsens, dass die Premier League nochmals ein Stück über den anderen vier Ligen steht. Außerhalb von Europa sind vor allem die Ligen in Brasilien und Argentinien stark, haben aber insgesamt wohl nicht die Klasse der Top Fußball Ligen Europa.

Wie lässt sich die Stärke von Ligen aus verschiedenen Ländern vergleichen?

Eine offizielle Fußball Ligen Weltrangliste gibt es zwar nicht, doch die Fünfjahreswertung der UEFA, mit der in erster Linie die Startplätze in den drei Europapokalwettbewerben vergeben werden, dient als exzellenter Fußball Ligen Vergleich. Berücksichtigt werden dafür alle Ergebnisse der zurückliegenden fünf Jahre in den internationalen Wettbewerben.

Wie viele Mannschaften spielen in einer Liga?

Europäische Fußball Ligen haben keine einheitliche Größe. Weit verbreitet, gerade in den Top-Ligen wie England, Spanien und Italien sind 20 Mannschaften, aber auch Ligen mit 18 Teams wie die deutsche Bundesliga gibt es. In kleineren Ländern spielen indes durchaus auch noch weniger Teams, beispielsweise zwölf Mannschaften in der österreichischen Bundesliga oder zehn Teams in der Schweizer Super League.